Semantik in der Online-PR

Über die “Bedeutungslosigkeit” des World Wide Web

Das Web wird semantisch, so haben es die großen Suchmaschinenbetreiber Google, Yahoo und Microsoft (bing) beschlossen. ‚Schön’, werden Sie sagen. “Semantik ist die Lehre von der Bedeutung. Hatte das Web also bisher keine Bedeutung?” – Die Antwort des Semantikers hierzu lautet: “Leider ja. Es war nahezu völlig bedeutungslos.” Schwer vorzustellen, aber er hat recht. Die Worte und Bilder, die wir im Web gefunden haben, waren von sich aus mit keinerlei Bedeutung verbunden. Die Bedeutung, also der Verweis des Zeichens auf das, wofür es steht, fand in unserem Kopf statt, nicht im Internet.

Das soll sich nun ändern. Das Web soll selbst wissen, wovon es redet; die dort gebrauchten Worte sollen mit Bedeutungen verbunden werden. – ‚Mit welchen Bedeutungen?’ werden Sie fragen. Und dies ist wirklich keine einfache Frage. Normalerweise verweist eine sprachliche Form nicht direkt auf einen realen Gegenstand, sondern auf einen Begriff, eine Vorstellung in unserer Geisteswelt. Hier von einer eindeutigen Bedeutung zu sprechen wird schwierig, weil jeder sich etwas anderes unter einem Wort vorstellen kann. Google, Yahoo und Bing haben das Problem erkannt und eindeutig festgelegt, was man sich unter was vorstellen kann (Philosophen und Sprachwissenschaftler zermartern sich seit Jahrhunderten darüber das Gehirn und sind noch zu keiner akzeptierten Lösung gekommen). Sie haben zusammen eine Website eröffnet und das hineingeschrieben, was man eindeutig bezeichnen kann (schema.org): ‚Kreative Arbeiten’ und ‚Nicht-Text-Objekte’ klingen ein bisschen obskur, aber mit ‚Ereignissen’, ‚Organisationen’ und ‚Personen’ kommen wir doch wohl einigermaßen zurecht.

Was bedeutet das alles nun für die PR? – In einem ersten Blick auf die Branche fühlt man sich versucht zu sagen, wir müssen anfangen, schwülstige Phrasen durch bedeutungshaltige Informationen zu  ersetzen. Datenvervielfältigung im Web wird weitgehend sinnlos. Es bedeutet aber noch einiges mehr für die Online-PR. Wenn Sie mehr zu diesem Thema erfahren wollen, fragen Sie doch einfach uns.

Links:

Wie die Semantik die PR verändert (english)
Wie das Semantische Web die Unternehmenskommunikation verändern kann
Web 3.0: Semantische Kommunikation zwischen  Dingen und Diensten (Konferenzbeitrag, pdf)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*